NAWARO bringt Kraftwerk Altweitra wieder ans Netz

Die NAWARO ENERGIE Betrieb GmbH, ein Leitbetrieb im Bereich Erneuerbare Energien im Waldviertel, nimmt das Holzkraftwerk in Altweitra wieder in Betrieb. Es werden ab sofort wieder Holzlieferungen aus der Region übernommen.

Vor rund zwei Jahren wurde das Kraftwerk in Altweitra stillgelegt. Grund war das Auslaufen des Ökostromvertrages. Die Wartungsarbeiten sind abgeschlossen und das Kraftwerk wird diese Woche wieder in Betrieb genommen.

„Am Montag wurde der erste Kessel angefahren und gegen Ende der Woche wird die Turbine wieder Strom liefern. Wir freuen uns, damit wieder zur Energieversorgung in der Region beizutragen“, sagt NAWARO – Geschäftsführer Hans-Christian Kirchmeier.

Betrieben wird das Kraftwerk mit Holz aus der Region. „Wir haben bereits mit der Übernahme von Hackgut und Energieholz rund begonnen. NAWARO bietet eine kontinuierliche Abnahme zu attraktiven Preisen. Mit Biomasse können Land- und Forstwirte interessante Zusatzeinkünfte erzielen. Wir gehen davon aus, dass viele Waldbesitzer die gute Marktsituation für Durchforstungen nutzen werden“, so der Holzeinkäufer von NAWARO, Gerald Schreiber.

Wie vorletzte Woche bekannt wurde, hat NAWARO das unfertige Pelletswerk in Altweitra gekauft und entwickelt dieses weiter. „Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort Altweitra. Wir werden hier langfristig Energie produzieren“, so Geschäftsführer Kirchmeier, „und stehen als kompetenter und zuverlässiger Partner der Forstwirtschaft bereit.“

Herzliche Grüße

Ihr NAWARO – Team

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Hier ist Platz für Ihre Meinung, für Anregungen und Kommentare zum Thema dieses Artikels.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.